Denkerzelle im Raum-in-Raum Prinzip als autarkes Raumelement

Raum-in-Raum System mit Lüftung

Das Raum-in-Raum System vetroCUBE belüftet sich selbst

Für die Entwicklung des Raum-in-Raum Systems stand vor allem Flexibilität im Lastenheft. Die Räume sollen unabhängig vom Baukörper sein und dort Einsatz finden, wo sie benötigt werden, auch abseits der Fassade, auch ohne bauseitige Lüftungsanlagen. Die Denkerzelle muss autark funktionieren. Die Voraussetzung für diese Unabhängigkeit ist eine leistungsfähige, leise und systemintegrierte Belüftungsanlage.

Raum-in-Raum ohne Anschluss an die Gebäudebelüftung

Das Raum-in-Raum System vetroCUBE muss NICHT an das Lüftungssystem des Baukörpers angeschlossen werden. Das integrierte Belüftungsystems liefert einen Volumenstrom von min. 60 m³/h und Person. Dabei ist das Lüftungssystem sehr leise. Im Normalbetrieb - und hier erzeugt die Lüfterbox schon einen Volumenstrom von über 350 m³/h, kann also leicht 6 Personen versorgen - liegt der Geräuschpegel unter 30 dB(A). DasPrinzip der Lüftung funktioniert im Einklang it der natürlichen Thermik und sorgt so für eine gründliche Durchlüftung aller Zonen der Raum-in-Raum Einheit. Der Volumenstrom wird werkseitig auf die Größe des Raumes abgestimmt und auf die Anzahl der Personen, die das Raum-in-Raum System gleichzeitig nutzen sollen. Für den Nutzer ist die Lüftung, innerhalb vertretbarer Grenzen, steuerbar.

Lüftung autark leistungsfähig leise

  • Systemeigene Belüftung
  • Lüftung sehr leise unter 30 db(A)
  • Volumenstrom min. 60m³/h und Person
  • Komponenten wartungsfrei
  • Lüftung automatisiert durch Präsenzmelder
  • Lüftung individuell regelbar über Bedienpanel
  • Nach Nutzungsphase Rückschaltung auf Voreinstellung
  • thermisch optimierte Durchströmung
  • laminare Luftgeschwindigkeiten
  • keine Zuglufterscheinungen
  • wärmere Abluft über die Systemdecke
  • kühlere Zuluft über Sockelbereich Vollwände
  • auf Wunsch Anbindung an bauseitige Lüftungsanlage

Das Raum-in-Raum System mit integrierter Belüftung ist thermisch optimiert

Auf der Decke sitzt eine akustisch optimierte Lüfterbox. Über zwei Schattenfugen, rechts und links vom flächenbündig in der Decke integrierten LED Lichtkanal, wird die Abluft nach außen geführt. Die Lüfterbox holt erwärmte und verbrauchte Luft ab. Die Zuluft wird über die Vollwandelemente des Raum-in-Raum Systems gesichert. Bodennahe Nachströmöffnungen lassen frische Luft aus kühleren Luftschichten einströmen. So ergibt sich eine optimale thermische Durchlüftung des Raums. Das gesamte System ist einerseits akustisch entkoppelt, sodass die Schalldämmung von 37 dB gewährleistet ist. Andererseits ist die Lüfterbox sehr leise und emittiert weniger als 30 dB(A).

Lüfterbox und Luftwege im Deckenelement sind akustisch optimiert und Wartungsfrei

Es ist sicher gestellt, dass die Lüftung einerseits lautlos arbeitet und andererseits die gute Schalldämmung des Raum-in-Raum Systems erhalten bleibt. Das Lüftungssystem ist wartungsfrei. Es existieren keine Luftfilter oder andere auszutauschende bzw. zu wartende Komponenten. Schließlich hat die Luft die gleiche Qualität wie die, die die Kollegen im open space atmen, sodass Filter z.B. obsolet sind und unnötig den Luftwiederstand erhöhen würden.

Steuerung des Lüftungssystems

Die Steuerung der Lüftung ist automatisiert. In der Systemdecke ist ein Präsenzmelder integriert. Er schaltet die Lüftung (auch das Licht) bei Betreten der Raum-in-Raum Einheit ein. Die Lüftung fördert dann min. 60 m³/h und Person. Nun kann der Nutzer die Lüftung individuell nachregeln. So zum Beispiel lässt sich die Lüftung kurzfristig auf den doppelten Volumenstrom (Luftdusche) hoch regeln. Die Lüftung fällt innerhalb eines Zeitfensters von 5 Minuten wieder zurück auf die voreingerichtete Normleistung  um möglichst geräuscharm zu laufen. Nach Ende der Nutzungsphase, nach Verlassen des Raums, schaltet sich die Lüftung (auch das Licht) mit einer Nachlaufzeit von ca. 10 min aus.
Alle Parameter können durch eine hinterlegte PIN Funktion individuell verändert werden. Ein Stand by Betrieb kann z.B. eingerichtet werden. Beispielsweise derart, das die Lüftung nach Nutzung auf einen geringen Volumenstrom gedrosselt wird (ca. 50 m³/h), aber eben weiter läuft um den Raum "frisch zu erhalten". Nachts, zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr schaltet die Lüftung dann ganz aus.

OPTION Anschluss an die bauseitige Lüftung

Sofern das Gebäude an den geplanten Stellplätzen eine bauseitige Belüftung anbieten kann, ist auch der Anschluss des Raum-in-Raum Systems an das Gebäudeeigene Lüftungssystem möglich. Zuluftrohre können über entsprechende Ausschnitte in der Systemdecke angeschlossen werden. Die Abluft kann passiv über die zuvor beschriebenen Überströmöffnungen der Vollwände abgeleitet werden. Sofern die Größe der Raum-in-Raum Einheit das zulässt (Abstand Zu- und Abluftöffnung), können beide Anschlüsse über die Decke erfolgen. Diese Variante macht vor allem dann Sinn, wenn der Anspruch besteht, den Raum mit frischer, gefilterter und eventuell auch gekühlter Luft zu versorgen.

SOFORT Lieferprogramm

Schnell verfügbar und hoch hoch flexibel. Vier Raumtypen bieten Ihnen intelligente und vielfältige Konfigurationen für Ihre Kommunikationszone.

Räumliche Vielfalt

Die Raum-in-Raum Bauweise erschließt die Flächen für die geforderte räumliche Vielfalt aktueller, agiler Büroflächen.

Raumakustik

vetroCUBE bietet schalldichte Rückzugsräume im open space. Mitarbeiter finden Rückzugsräume für das Arbeiten in der Gruppe.

Elektrifizierung

vetroCUBE wird mit gebrauchsfertiger 230 V Elektrifizierung geliefert. Es gilt das "plug and play" Prinzip, sodass die Inbetriebnahme einfach ist.

Lüftung

Die systemeigene Belüftung des Thinktank vetroCUBE stellt die Zufuhr von Frischluft sicher. Auf der Decke sitzt eine akustisch optimierte Lüfterbox.

Kühlung

Das System vetroCUBE bietet die Option Raumkühlung an. Lange Nutzung und dichte Belegung kann zur Erwärmung des Cubes führen.

Licht

Die Denkerzelle vetroCUBE bietet ein flexibles LED Lichtkonzept an. Es lässt sich an unterschiedliche Nutzungen und verschiedene Größen anpassen.

Konstruktion

Das Raum-in-Raum System vetroCUBE ist ein Baukastensystem. Die Cubes lassen sich individuell an Größen und Ausführungswünsche anpassen.

Brandschutz

Das Raum-in-Raum System lässt sich einfach mit der notwendigen Brandschutztechnik, Rauchmelder, Sprinkler und / oder Lautsprecher ausstatten.

work settings

Das Raum-in-Raum System lässt sich im Bezug auf Größe, Ausstattung und Dekoration zielgerichtet auf work settings auslegen.

Raumtypen

Der Thinktank lässt sich für viele Anwendungen optimieren. Hier einige Beispiele. Nennen Sie uns Ihre Wünsche. Wir bauen Ihren vetroCUBE.