Denkerzelle im Raum in Raum Prinzip als autarkes Raumelement

acoustic office

Als "acousic office" bezeichnen wir eine aus dem open space abgeleitete Büro Raum Form. Die viel kritisierte Schwachstelle des open space, die schlechte Akustik, wird durch hoch wirksame akustische Einbauten eliminiert. Alle Vorteile des open space bleiben erhalten.

Offene Bürozonen begünstigen die einfache und schnelle Kommunikation unter Kollegen. Gleichzeitig bieten sie die optimale Nutzung der verfügbaren Bürofläche. Anders als in den meisten offenen Büro Raum Formen jedoch werden im acoustic office die AP mit wirksamen akustischen Abschirmungen gegliedert. Dabei entstehen keine geschlossenen Räume, wohl aber Wandschirme, die transparent, aber eben auch hoch schallabsorbierend und schalldämmend sind. Die Teams werden visuell verbunden und doch akustisch optimal separiert. Die Hochleistungsabsorber beeinflussen die akustischen Eigenschaften der Bürofläche maßgeblich. Hier kommen wir wieder auf einen anhaltenden haustechnischen Trend zurück. Moderne Gebäude sind zunehmend bauteilaktiviert. Genau das macht den Einbau der bewährten Akustikdecke unmöglich und zwingt den Planer nach Alternativen Ausschau zu halten.

Merkmale acousic office

  • teiloffene Bürolandschaft
  • akustische Gliederung der Arbeitsplätze
  • geschlossene Bereiche in der Mittelzone
  • einheitliche Arbeitsbereiche
  • Transparenz für gute Blickbeziehungen
  • kurze Wege und transparente Prozesse
  • akustisch optimierte Büroflächen
Das acoustic office ist ein open space mit akustischer Raumgliederung

Freiflächen in der Mitte für autarke Räume nutzen

Meist in der Mitte entstehen Freiflächen, die sich hervorragend für die Abbildung funktionaler Bereiche eignen. Flexible Raum in Raum Konstruktionen machen autarke Räume möglich, auch wenn der Baukörper nicht dafür gerichtet ist. Ähnlich wie die Variante smart office entstehen hier Denkerzellen, Telefonzellen, Multimedia Räume, Meeting Logen oder einfach Technik Räume. Die Fläche entlang der Fassade bleibt frei für Arbeitsplätze.

Acoustic office Grundriss
Akustische Raumgliederung am Arbeitsplatz
Denkerzelle in Raum in Raum Konstruktion

zu smart office

Mit dem Begriff smart office bezeichnet die Fachwelt eine variantenreiche Bürolandschaft, die dem Nutzer  spezialisierte Arbeitsbereiche anbietet.

zu acoustic office

Als "acoustic office" bezeichnen wir eine aus dem open space abgeleitete Büro Raum Form. Akustische Einbauten eliminieren Schwachstellen.

open space

open space ist die zeitgemäße Bezeichnung für Büroflächen, die ganz ohne Wände auskommen. Ohne geeignete Maßnahmen wird Kommunikation zum Problem.

business club

Der business club ist eine offene Bürowelt, aromatisiert mit der Vision eines englischen Clubs. Man ist Mitglied, aber man ist nicht immer da.

Zellenbüro

Das Zellenbüro besteht aus raumhoch geschlossenen Büroräumen, die sich entlang der Fassade aufreihen und einen Flur ausbilden, der nur Verkehrsweg ist.

Gruppenbüro

Das Gruppenbüro bildet Teamzonen hinter raumhohen Flurwänden aus. Vier und mehr Arbeitsplätze werden in einem Raum zusammengefasst.

Kombibüro

Das Kombibüro besteht aus standardisierten und kleinen Einzelzimmern, entlang der Fassade. Der entstehende Flur ist Teamzone.