Denkerzelle im Raum in Raum Prinzip als autarkes Raumelement

Raum in Raum und Brandschutz

Das Raum in Raum System im Einklang mit dem vorliegenden Brandschutzkonzept

Das Raum in Raum System ist unabhängig vom Gebäude. Es ist autark und steht frei auf der open space Fläche. Insbesondere ist der Raum im Raum unabhängig von einem mechanischen Belüftungsystem des Gebäudes. Die eigene, systemintegrierte Belüftung ermöglicht  den Bau gefangener Räume. Der beschriebenen Autarkizität zu Trotz gibt es doch Schnittstellen zum Gebäude - die Elektrifizierung zum Beispiel. Natürlich muss das Raum in Raum System an die 230V Versorgung und an die Datenversorgung angeschlossen werden. Der Brandschutz fordert weitere Schnittstellen zum Gebäude.

Denkerzelle mit Brandschutztechnik

  • Rauchmelder in der Systemdecke zu montieren
  • Lautsprecher im Deckenelement einzubauen
  • Sprinklerkopf in der Systemdecke integrierbar
  • Schnittstellen werkseitig vorbereitet
  • Nicht brennbare A2 Ausführung lieferbar
Raum in Raum System mit Anbindung an das Brandschutzkonzept
Raum in Raum System mit Brandschutzeinbauten in der Systemdecke

Raum in Raum mit Brandmeldeanlage und Feuerlöschanlage

Sofern eine Bürofläche mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet ist oder werden muss, besteht diese Forderung für JEDEN Raum, dann eben auch für die Raum in Raum Einheiten. Auch in der Denkerzelle müssen Rauchmelder montiert werden und mit der Brandmeldeanlage verbunden werden. Eventuell müssen Gefahrendurchsagen in den Think Tank übermittelt werden. Dafür ist der Lautsprecher einer ELA-Anlage einzubinden. Last not least muss die Fläche eventuell mit einer Feuerlöschanlage ausgestattet werden, sodass dann auch im Raum in Raum System ein Sprinklerkopf zu montieren ist.

Raum in Raum Decke mit Installation der Brandschutzanlage
Raum in Raum Systemdecke mit Zuleitungen für Brandschutzkomponenten
Raum in Raum Deckenelement mit Brandschutzbausteinen
Raum in Raum vorgerichtet für den Einbau von Brandschutzbausteinen

Raum in Raum nicht brennbar

Hin und wieder erhalten wir die Anfrage nach nicht brennbaren Raum in Raum Einheiten. Meist sollen diese Einheiten in Foyers oder ähnlichen Bereichen stehen. In diesen Fällen darf die Brandlast auf der Fläche nicht erhöht werden, sodass die Raum in Raum Einheiten dann nicht brennbar ausgeführt werden müssen. Aus diesem Grund bieten wir die Ausführung des Systems auch in A2 Qualität an.

Raum in Raum mit Brandschutzkonzept
Raum in Raum System. Brandschutzkomponenten können in die Systemdecke eingebaut werden.

zu Flächeneffizienz

Der Think Tank nutzt die Mittelzone im Büro. Die Fassade bleibt frei für Arbeitsplätze: Die Architektur des Büros lässt sich so optimal nutzen.

zu Raumakustik

vetroCUBE bietet schalldichte Rückzugsräume im open space. Mitarbeiter finden Rückzugsräume für das Arbeiten in der Gruppe.

zu Plug and Play

vetroCUBE wird mit gebrauchsfertiger 230 V Elektrifizierung geliefert. Es gilt das "plug and play" Prinzip, sodass die Inbetriebnahme einfach ist.

zu Licht

Die Denkerzelle vetroCUBE bietet ein flexibles LED Lichtkonzept an. Es lässt sich an unterschiedliche Nutzungen und verschiedene Größen anpassen.

zu Lüftung

Die systemeigene Belüftung des Think Tank vetroCUBE stellt die Zufuhr von Frischluft sicher. Auf der Decke sitzt eine akustisch optimierte Lüfterbox.

zu Kühlung

Das System vetroCUBE bietet die Option Raumkühlung an. Lange Nutzung und dichte Belegung kann zur Erwärmung des Cubes führen.

zu Konstruktion

Diese Lösung ist als Systembaukasten konzipiert. Sie steht frei im Büro und ist eine autarke Lösung.

zu Brandschutz

Das Raum in Raum System kann mit Brandschutzkomponenten ausgestattet werden. Eine nicht brennbare Ausführung ist lieferbar.

zu work settings

Das Raum in Raum System lässt sich im Bezug auf Größe, Ausstattung und Dekoration zielgerichtet auf work settings auslegen.

zu Lösungen

Der Think Tank lässt sich für viele Anwendungen optimieren. Hier einige Beispiele. Nennen Sie uns Ihre Wünsche. Wir bauen Ihren vetroCUBE.