Denkerzelle im Raum in Raum Prinzip als autarkes Raumelement

Akustisches Raumkonzept mit Denkerzellen

Das neue BASF-Bürogebäude an der Pfalzgrafenstraße in Ludwigshafen wurde bezogen. Auf einer Gebäudefläche von rund 38.000 Quadratmetern sind 1.500 moderne Arbeitsplätze entstanden. Eine moderne Büroausstattung, helle Räume, sowie begrünte und begehbare Innenhöfe sorgen für eine attraktive Arbeitsumgebung. Nach dem offiziellen Spatenstich im Juni 2013 wurde das Gebäude am 07. November 2014 an seine Nutzer, die BASF-Mitarbeiter aus dem Bereich Information Services und Supply Chain Operations, übergeben.

Denkerzelle
Glaswand und Trockenbau für Denkerzellen
Akustik im Großraum Büro
Wandabsorber im Hintergrund
Nachhallzeit durch Baffel optimiert
Baffelsystem Melaminschaum Basotect
Akustik
Position der Baffeln nach Berechnung

Akustikkonzept für effektive Zusammenarbeit ...

Das moderne und offene Flächenkonzept des Gebäudes ermöglicht eine unkomplizierte, flexible und effektive Zusammenarbeit. Es optimiert die Kommunikation und entspricht damit den Bedürfnissen der Mitarbeiter.

Damit bei aller Offenheit die Akustik am Arbeitsplatz nicht zu kurz kommt, hat die BASF umfangreiche Berechnungen anstellen lassen. Auf Basis dieser raumakustischen Modelle lieferte woodtec die optimierenden Gewerke, bestehend aus ca. 2500 hoch effektiven Deckenabsorbern (Baffeln) und ca. 900 Hochleistungsabsorbern für die Wände.

Zudem bietet das Gebäude auf allen Büroflächen Rückzugsbereiche, sogenannte Denkerzellen, für die Mitarbeiter. Diese können so konzentriert, störungsfrei und ohne störenden Einfluss auf die Kollegen für kurze Meetings in direkter Umgebung des Arbeitsplatzes genutzt werden.

Das Gebäude und das gegenüberliegende Parkhaus wurden von dem Engineering- und Servicekonzern Bilfinger geplant und errichtet.